Verdrängung beginnt hier: Liesenstraße 10

Mal ehrlich: hättest du Lust auf Geheimdienst-Angestellte im Kiez?

Die baupolitischen Schweinereien in dieser Stadt nehmen ja bekanntlich kein Ende. Warum sollte es mit diesem Luxus-Bauprojekt auch anders sein. Elf Wohnungen sollen hier entstehen. Natürlich sozialverträglich á la Berlin, ab 4.428€/m². Wer die Zielgruppe ist, wird auch recht schnell klar: auch mit der Zentrale des Bundesnachrichtendienstes (BND) in der Chausseestraße wird fleißig geworben. Also aufgepasst: bald können Mitarbeiter*innen des Geheimdienstes in unseren Straßen vermehrt auf Wohnungssuche umherstreifen. Gruselige Vorstellung, oder?

Mitfinanziert wird dieser Betonklotz für Reiche übrigens von der Berliner Volksbank. Der Bau hat noch nicht begonnen, derzeit können nur Reservierungen vorgenommen werden. Ein lauter und widerständiger Kiez kann sicherlich die eine oder andere Person auf der Suche nach Wohneigentum bzw. teurem Wohnraum abschrecken und Investor*innen es sich zweimal überlegen lassen, ob sie ihre Profitinteressen hier verwirklichen wollen.

LIESEN10 | Liesenstraße 10, 13355 Berlin | exklusiv-immobilien-berlin.de/neuba... | BBT GmbH/ Berliner Volksbank Immobilien GmbH

Dieser Neubau ist Teil eines sich ständig verschärfenden Aufwertungsprozesses im Wedding und ganz Berlin. Falls ihr selbst solche Projekte in eurem Kiez gesehen habt, schreibt uns und/ oder kommentiert die Beiträge. Organisieren wir uns gemeinsam gegen den Ausverkauf der Stadt und unserer Kieze.

Weitere Folgen werden wöchentlich hier veröffentlicht oder bei facebook und twitter

Bericht zum Kiezbankett

Für den 06.05. lud das Organize-Bündnis zum Kiezbankett in das FAU-Lokal in der Grüntaler Straße ein. Nach der erfolgreichen stadtpolitischen Demonstration, die knapp eine Woche zuvor für selbstorganisierte Strukturen gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung auf die Straße ging, ist es uns ein wichtiges Anliegen, widerständige Strukturen tagtäglich weiter aufzubauen.
So nahmen neben zahlreichen Basisinitiativen auch Kiez-Bewohner*innen und Passant*innen teil, die sich in persönlichen Gesprächen sowie über Informationsmaterialien zu Selbstorganisierung im Wedding informierten. Im Vordergrund standen Austausch und Vernetzung, damit wir weiter an einer starken, kollektiven Basisorganisierung gegen kapitalistische und rassistische Unterdrückung feilen können.
Als Initaitiven beteiligten sich u.a. die Berliner Mietergemeinschaft, die AG Politik von Wedding hilft, Zwangsräumung verhindern, Basisgewerkschaft Freie Arbeiter*innenunion (FAU), Roter Stern Berlin, Hände weg vom Wedding, die Erwerbsloseninitiative Basta, die Berlin Migrant Strikers und weitere.

‘Bericht zum Kiezbankett’ weiterlesen

Nach der Demo ist vor der Organisierung!

Nach der Demo ist vor der Organisierung. Deswegen laden wir euch herzlich ein diesen Donnerstag bei der öffentlichen Auswertung der Organize! Demo vorbei zuschauen oder am Samstag zum Kiezbankett zu kommen. Lasst uns gemeinsam kennen lernen, vernetzen, organisieren!

04.05.2017 | 20 Uhr | Auswertungstresen | Café Cralle, Hochstädter Straße 10a, 13347 Berlin

Vor wenigen Tagen zog die berlinweite, stadtteilpolitische Demonstration Organize! durch den Wedding. Wir wollen mit euch die Demo gemeinsam auswerten und schauen, wo wir Rassismus und der zunehmenden Verdrängung aus unseren Kiezen Solidarität entgegensetzen können. Dazu schauen wir gemeinsam Videos, sprechen über antikapitalistische Widerstände im Kiez. Lasst uns in entspannter Atmosphäre kennenlernen, austauschen und vernetzen!

06.05.2017 | 12 Uhr | Kiezbankett | FAU Lokal, Grüntaler Str. 24, 13357 Berlin

Nach der stadtteilpolitischen Demonstration “Organize! Selbstorganisiert gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung” stellen sich Kiez-Initiativen vor. Ob gegen schlechte Arbeitsbedingungen, Jobcenter-Stress, rassistische Diskriminierungen oder drohender Verdrängung aus den Kiezen aufgrund von Räumungsklagen und hoher Mieten: wir können einen widerständigen Kiez aufbauen, der Solidarität statt Vereinzelung und Ausgrenzung lebt. Fangen wir damit an!
Die Weddinger Kiez-Initiativen laden herzlichst zum Kiezbankett ein. Bei Getränken und Snacks kommen wir gemeinsam ins Gespräch und feilen kollektiv an einem rebellischen Kiez. Bringt gerne auch ein paar Köstlichkeiten mit.


Archive