Posts Tagged ‘Überwachungswagen’

Aktionswoche im Wedding: 20. bis 30. April

Mittwoch, April 18th, 2018

Im Vorfeld der antikapitalistischen Demo „Widerständig und Solidarisch im Alltag – Organize!“ wird es eine Aktionswoche geben. Sie findet als Teil der Maisteine 2018 statt.

Fr, 20.04. 20:00 | Nachbar*innenschaftsversammlung – Zwangsräumung im Kiez verhindern! 
Ort: in den Räumen der Kornelius-Gemeinde, Edinburger Straße 78
Fr, 20.04. 20:00 | Filmvorführung The Factory is Ours!
Ort: FAU-Lokal Grünthaler Straße 24
Sa, 21.04. 14:00 | Run for Rebels – eine widerständige Schnipseljagd
Ort: Nazarethkirchstraße / Ecke Maxstraße (U Leopoldplatz)
Sa, 21.04. 19:00 | Film „Stadtfeld Unbreakable“
Ort: Hausverein Amma65, Amsterdamerstraße 14 Ecke Malplaquetstraße 25
So, 22.4. 14:00 | Radtour zu Neubauten im Wedding
Ort: Schillerpark- Eingang Edinburger Str. Ecke /Ungarnstr
Mo, 23.4. 10:00 | Basta informiert vor dem Jobcenter – Flyern und Aufklären über die neue AV-Wohnen
Ort: Jobcenter Leopoldplatz Müllerstr. 147
Mo, 23.4. 19:00 | Klasse gegen Klasse – vor deiner Haustür? 
Ort: Groni50
Di, 24.4. 10:00 | Basta informiert vor dem Jobcenter – Flyern und Aufklären über die neue AV-Wohnen
Ort: Jobcenter Leopoldplatz Müllerstr. 147
Di, 24.4. 19:00 | Netzwerktreffen #ZusammenfürWohnraum
Ort: Prinzenallee 58
Di, 24.4. 19:00 | Infoveranstaltung: Give Garment Workers a Voice! im Zuge der Fashion Revolution Week 
Ort: FAU-Lokal, Grünthaler Straße 24
Mi, 25.4. 09:00 | Zwangsräumung Dublinerstr. 8 verhindern!
Ort: Dubliner Straße 8, kommt früher!
Mi, 25.4. 18:00 | Film „Días de Lucha, Días de Luto – unter dem Plastik der Strand“ 
Ort: Filmrauschpalast,Lehrter Str. 35, Eintritt gegen Spende
Do, 26.4. 10:00 | Basta informiert vor dem Jobcenter – Flyern und Aufklären über die neue AV-Wohnen
Ort: Jobcenter Leopoldplatz Müllerstr. 147
Fr, 27.4. 10:00 | Basta informiert vor dem Jobcenter – Flyern und Aufklären über die neue AV-Wohnen
Ort: Jobcenter Leopoldplatz Müllerstr. 147
Fr, 27.4. 15:00 | Wanderndes Erzählcafé 
Treffpunkt: Schererstraße 5
Fr, 27.4. 17:00 | Mitmachaktion: Nachbarschaftsflyern! 
Treffpunkt: Café Leo
Fr, 27.4. 19:00 | Zusammen im Kiez gegen die Kriminalisierung unserer Nachbarschaft
Ort: Togostr. 76
Fr, 27.4. 19:00 | Info- & Diskussionsveranstaltung zum Milieuschutzgebiet
Ort: Café Cralle, Hochstädter Str. 10a
Sa, 28.4. 15:00 | Gemeinsames Schilder und Banner malen mit Siebdruck und Livemucke 
Ort: Elise und Otto Hampel Platz
Sa, 28.4. 16:00 | Verfolgt von der Kamera – Kunstperformace zur Überwachung am Leopoldplatz 
Ort: Leopoldplatz
Sa, 28.04. 21:00Lieber gesund feiern als krank arbeiten
Ort: Bei BASTA! Schererstraße 8
So, 29.4. 13:00
| Kinderfest mit Siebdruck auf der großen Wiese im Schillerpark
Ort: große Wiese im Schillerpark
So, 29.4. 14:00 | Stadtspaziergang zu neoliberaler Stadtumstrukturierung
Ort: Leopoldplatz/alte Nazarethkirche
Mo, 30.4. 14:00 |  Stadtführung „Decolonize Berlin“
Ort: U-Bhf. Afrikanische Str.,Ausgang Swakopmunder Str
Mo, 30.4. 14:00 | BASTA!-Vortreffpunkt für die Demo
Treffpunkt:  Infoladen Schererstr. 8
Mo, 30.04 2018 16 Uhr | Antikapitalistische Demonstration: Widerständig und solidarisch im Alltag – Organize!
Ort: U-Bhf Seestraße
Mo, 30.4. 16:30
| Kidsblock zur Demo
Treffpunkt: Spielplatz in der Nazarethkirchstr.bei den Heliumballons (Leopoldplatz)
Di, 1.5. 10:00 | Klassenkämpferischer Block auf der DGB-Demo
Ort: Hackescher Markt
Di, 1.5. 18:00 | Revolutionäre 1. Mai-Demo
Ort: Oranienplatz

Schnüffelwagen fehl am Platz!

Samstag, Dezember 23rd, 2017

Mit medialem Tam-Tam wurden im September, u.a. von Innensenator Geisel (SPD) und Polizeipräsident Kandt, die mobilen Videowagen (im Kiez eher als Schnüffelwagen bekannt) vorgestellt. Gerade rechtzeitig, kurz vor der Bundestagswahl sollten wohl noch die letzten Wähler*innen von einem starken und handlungsfähigen Staat überzeugt werden. Fünf sogenannte “kriminalitätsbelastete Orte (kbO)” sollten damit weiträumig überwacht werden: Alexanderplatz, Leopoldplatz, Kottbusser Tor, Warschauer Brücke und Hermannplatz.

(mehr …)

Sicherheit durch permanente Kontrolle?! Schnüffelwagen am Leopoldplatz

Freitag, September 22nd, 2017

Die autoritäre Stadtpolitik, in Gestalt des Innensenators Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsidenten Klaus Kandt, offenbart sich nicht erst seit gestern mit der Präsentation des “neuen” staatlichen Überwachungswagen für gefährliche Orte (kbO- “kriminalistätsbelastete Orte”). Demnächst lauert euch diese Kiste auch am Leopoldplatz auf.

Mit großer Aufmerksamkeit und Besorgnis beobachten wir im Zuge des stetigen Grundrechteabbaus der letzten Jahre, einen intensiven Ausbau von Sicherheitsarchitekturen mitten in unserer Gesellschaft. Diese Werkzeuge sind letztendlich gegen die Bewohner*innen der Kieze gerichtet, insbesondere gegen jene, die eh schon wenig Rechte zugesprochen bekommen und von täglicher Ausgrenzung, staatlicher Gewalt, Kontrolle und Diskriminierung betroffen sind, wie z.B. Geflüchtete, Obdachlose, arme Menschen und zunehmend auch Grundrechtsaktivist*innen. Privatisierungen wie am Leopoldplatz, sog. “Kiezläufer”, De­nun­zi­an­ten­-Apps (der Ordnungsämter) und Videoüberwachung sind nur die Vorboten.

(mehr …)