Posts Tagged ‘Selbstorganisation’

April der Mietenkämpfe!

Freitag, März 29th, 2019

 

* Samsatg 30.03, ab 12Uhr, Leopoldplatz, Kundgebung und Erzählcafé – Geschichten der Verdrängung
Gemeinsam wollen wir uns über unsere Erfahrungen von Verdrängungen und steigenden Mieten austauschen und schauen, wie wir uns in Zukunft weiter dagegen wehren können.
Wir brauchen dazu noch eure Geschichten der Verdrängung. Kommt vorbei und erzählt, was ihr bereits für Erfahrungen gemacht habt.
Es gibt auch dort die Möglichkeit uns bereits direkt anzusprechen, sich kennenzulernen und einzubringen.

* Sonntag 31.03, 14Uhr, Pariser Platz, Kundgebung an der französischen Botschaft gegen Zwangsräumungen
In Frankreich endet mit dem 31.03. die Winterpause für Zwangsräumungen. Als solidarisches Netzwerk wollen wir ebenso über die Landesgrenzen hinweg auf das Thema aufmerksam machen und uns für ein generellen Stopp von Zwangsräumungen überall einsetzen.

* Donnerstag 04.04., 20Uhr, Café Cralle – Hochstädter Straße 10, Infoveranstaltung
Bei dem April-Tresen von Hände weg vom Wedding stellt Lisa Vollmer ihr Buch “Strategien gegen Verdrängung” vor. Dort wollen wir gemeinsam schauen, welche möglichen Ansätze sich für uns als Stadtpolitische Aktivist*Innen vor Ort ergeben und wie wir sie umsetzen können.

* Samstag 06.04., 11Uhr, Leopoldplatz, Kundgebung und Vortreffpunkt zur Mietenwahnsinnsdemo
Als betroffene und kämpfende Mieter*Innen aus dem Wedding wollen wir gemeinsam zur Mietenwahnsinnsdemo fahren und dort auch geschlossen in den Interkiezionalen Block gehen. Wir wollen diese Möglichkeit nutzen uns weiter zu vernetzen, uns kennenzulernen und auszutauchen.
Angestrebt ist es 12Uhr vom Leopoldplatz über die Osloerstraße mit der U-Bahn zu fahren.

* Dienstag, 30.04., 17Uhr, Leopoldplatz, Demo: Unsere Häuser – Unser Kiez – gegen die Stadt der Reichen
Auch im diesen Jahr findet wieder die mieten-politische Demonstration im Wedding statt. Wir wollen gegen den Ausverkauf unserer Häuser, gegen die Verdrängung und die Stadt der Reichen auf die Straße gehen. Kommt mit, nehmt eure Nachbar*innen mit, bringt euch ein.
Weitere Infos zur Demo folgen.

Infoveranstaltung zur Demo am 30.April „Widerständig und Solidarisch im Alltag“

Samstag, März 31st, 2018

05.04.2018 | 20 Uhr | Café Cralle | Hochstädter Straße 10a

Das Orga-Bündnis informiert zur diesjährigen Demo am 30.April im Wedding unter dem Motto: „Widerständig und solidarisch im Alltag – Organize!“. Dabei wollen wir euch über die Ideen und den Organisierungsprozess hinter der Demo informieren und auch ganz konkret das diesjährige Motto und die Route vorstellen. Verschiedene Gruppen werden dabei ihre jeweiligen Themen präsentieren und praktische Ideen zum Mitmachen vorschlagen.

Solidarität und Widerstand in Griechenland – gegen Spardiktat und Nationalismus

Montag, November 27th, 2017

07.12.17 | 20 Uhr | Café Cralle, Hochstädter Str. 10A

Die Finanzmarktkrise 2008 hat Griechenland an den Rand des Staatsbankrotts gebracht. Seit gut 10 Jahren hält das Spardiktat der Troika die griechische Gesellschaft im Würgegriff. Perspektivlosigkeit und soziale Unsicherheit sind zur Normalität für weite Teile der Gesellschaft geworden.

Immer mehr Menschen erkennen, dass ihnen der griechische Staat und die Troika keine würdevolle Perspektive mehr bieten können und organisieren sich unabhängig. Dabei ist der Widerstand gegen die Krise und deren Auswirkungen äußerst vielfältig. (mehr …)

Info-Abend: Ein Kiezhaus in der Nachbarschaft in Gedenken an Agnes Reinhold

Freitag, Mai 19th, 2017

Kommt zum Infoabend / Join the quick info-event:

Wir wollen einen Ort schaffen, der Strukturen für eine kommunale Selbstorganisierung von Betroffenen bereitstellt. Im Kiezhaus sollen verschiedene Lebensrealitäten in gemeinsame Kämpfe zusammengeführt und verstärkt werden. Nachbarschafts- und Stadtteilräte, sind basisdemokratische Perspektiven die das Leben der hier lebenden menschen jenseits des Staates und der kapitalistischen Verwertungslogik gestalten können.

The idea is to set up a common space wich provides a municipal structure for the peoples struggle. The Kiezhaus should combine the different realities of life in a reinforced and joint struggle. The perspectives are radical democratic neighborhood and district assembly’s for a self-determined life wich operates beyond the logic of a national state and capital exploitation.

Am Abend soll der bisherige Planungsstand, beteiligte Gruppen, Perspektiven und Arbeitsprozesse transparent gemacht werden. Ihr erfahrt vorallem mehr über die Möglichkeiten ein Teil der Organisierung zu werden und die Formen der benötigten Unterstützung. In dem kurzen Vortrag (max. 1 Std.), soll ein Gastbeitrag mehr zur vergessenen Kämpferin Agnes Reinhold vermitteln. Danach besteht die Möglichkeit in offener Runde weiter ins Gespräch zu kommen. Die Website ist noch in Arbeit.

Fr. / 26.05. / 19:00 Uhr / Café Cralle, Hochstädterstr. 10a

Eine Übersetzung wird vor Ort individuell organisiert. Bitte einfach nachfragen! Translation on this evening will be managed individually, do not hesitate to ask!