Posts Tagged ‘Fussballturnier’

Selbstorganisiertes antirassistisches Nachbarschaftsturnier am 14.03.

Donnerstag, März 5th, 2015

nft

Grenzen entstehen im Kopf

Kriege, Verfolgung, Vertreibung und Flucht sind nur die Spitze der Auswirkungen, eines sich weltweit ständig modernisierenden Kapitalismus. Menschen, die sich aus diesen Gründen von ihren Herkunftsländern verabschieden müssen, haben oft ihr Leben aufs Spiel gesetzt, um unter schwierigsten Bedingungen, der unerträglichen Situation zu entkommen. Wenn Flüchtlinge, trotz aller Widrigkeiten, die Grenze in die EU überwunden haben, haben sie -allenfalls- das Recht, auf ein einziges Asylverfahren.

Eine >Willkommenskultur< von der derzeit vielerorts gesprochen wird, sieht anders aus. Statt Solidarität erfahren Geflüchtete oft Isolation von der restlichen Gesellschaft, Ausgrenzung, rassistische Stimmungsmache und Diskriminierung. Rassismus und soziale Ausgrenzung kommen dabei nicht nur von Pegida und organisierten Neonazis, sondern sind durchweg in allen Gesellschaftsschichten vertreten.

Thematisiert werden sollen der aktuelle Freiheitskampf der Refugees in Berlin und die Geschichten jener, die in Gesundbrunnen und Wedding untergebracht sind.

Wer es als Flüchtling nach Berlin geschafft hat, muss vor allem Warten können. Nie ist ganz klar, ob der Aufenthaltsstatus genehmigt wird oder eine Abschiebung droht. Stets gibt es nur einen neuen Termin bei der “Ausländerbehörde”. Selten wird eine Aufenthaltsgenehmigung länger als ein paar Monate ausgestellt. Die eigene Zukunft wird zum politischen Spielball.

Es ist Zeit das hier einiges besser wird. Deshalb kommt am 14.03.2015, in die Böttgerstraße 8, zum Nachbarschafts-Fussballtunier. Eine für Alle – All for One. Neben dem Turnier erwarten euch viele interessante Beiträge in Form von Ausstellungen, Filmen, Vorträgen, Fragerunden, Bands, Künstlerinnen und Theater. Es ist Zeit sich kennen zu lernen.

Da komplette Programm

Das Turnier ist komplett umsonst. Anmeldungen für das Turnier werden  von 10 -11 Uhr angenommen.

Fussballturnier im Kiez

Montag, August 18th, 2014

DSC1107Am Samstag den 16. August fand auf dem Sparrplatz im Sprengelkiez (Berlin-Wedding) ein Fußballturnier unter dem Motto „Kick it! Rassismus und soziale Ausgrenzung wegkicken“ statt. Über 100 Spieler_innen folgten dem Aufruf des Bündnisse „Hände weg vom Wedding“ und Roter Stern Berlin, um sportlich gegen rassistische Ausgrenzung und steigende Mieten im Kiez zu protestieren.

Schon vor Veranstaltungsbeginn versammelten sicDSC1077h viele Kiezbewohner_innen auf dem Bolzplatz. Schnell wurde klar, dass es zu viele Teams für ein Feld gab. So wurde kurzerhand ein zweites Turnier organisiert. Die Unter-14-Jährigen spielten somit eine Ecke weiter, auf dem Bolzplatz in der Lynarstraße. Einziger Wermutstropfen an diesem Nachmittag war, dass sich trotz explizitem, wiederholten Aufruf, als „mixed Teams“ anzutreten, die meisten Mannschaften aus rein männlich sozialisierten Menschen zusammensetzten. Für kommende, ähnliche Veranstaltungen wird eine solche Situation von den veranstaltenden Gruppen kritisch reflektiert und diskutiert werden. Gespielt wurden jeweils 7 Minuten.

Es wurde drauf geachtet, dass die Spiele freundschaftlich, fair und respektvoll ablaufen.

DSC1150Auch ein kurzer Regenschauer hielt die meisten Spieler_innen nicht davon ab, das Turnier zu Ende zu spielen und so wurden gegen 19 Uhr den Gewinner_innen Preise überreicht

Begleitet wurde das Turnier von Djs aus dem Beat Kollektiv, die zu einer entspannten Stimmung auf dem Sparrplatz beitrugen. Youssef, ein Künstler aus dem Umfeld des i, Slams, thematisierte Rassismus und Anti-Rassismus aus einer muslimischen Perspektive. 
Außerdem wurden in Redebeiträgen Probleme im Kiez wie steigende Mieten, neoliberale Stadtumstrukturierungen, rassistische Polizeikontrollen und Schikane auf dem Amt angesprochen.

https://linksunten.indymedia.org/de/node/120786

Fussballturnier am 16.08. auf dem Sparrplatz

Montag, August 11th, 2014

flyerfus

Kick it! Am 16.08. Fußballturnier gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung!

Sportlich wollen wir bleiben bleiben und gemeinsam rassistische Ausgrenzung und steigende Mieten im Kiez wegkicken.

Euer Team sollte 5+1 groß sein – “mixed Teams”, also Frauen_&_Männer gemischt, sind ausdrücklich gewünscht! Ein Spiel dauert 7 Minuten – Kleinfeld- Bolzplatz-Stimmung ist auf dem Sparrplatz sicher. Um 12Uhr geht’s los!

Meldet euch mit eurem Team hier an: hwvw@riseup.net oder fussball@roter-stern-berlin.com

Fairness und Respekt lohnen sich: die Gewinner*innen bekommen super Preise und den “fame”, der sich für Kiezkämpfer*inn*en gegen Zwangsräumungen, rassistische Polizeikontrollen und all den anderen Mist gebührt!

DJ’s vom Beat Kollektiv werden den Tag begleiten! Beats und Bässe garantiert..