Posts Tagged ‘Berlin-Wedding’

Der Wedding fährt in den Süden!

Dienstag, Juni 27th, 2017

Diesen Donnerstag (29.06): Gemeinsam die Räumung des Kiezladens in der Friedelstraße 54 verhindern!

Im Weddinger Sprengelkiez sind mehrfach schnieke Kacheln mit dem Logo der Friedel 54 aufgetaucht.
Wir begrüßen diesen symbolischen Akt der Solidarität und rufen euch dazu auf, an diesem Donnerstag früh nach Neukölln zu fahren und mit uns die Zwangsräumung von unkommerziellen und sozialen Kiezorten zu stoppen. Hieß es im Wahlkampf noch heuchlerisch, die Stadt würde nach rot-rot-grün “uns” gehören, werden auch ein sozialdemokratischer Innensenator sowie eine Bausenatorin der Linkspartei nur das Elend der Verdrängung aus den Kiezen verwalten. Der Verdrängung durch Profit- und Renditegier können wir nur solidarisch von unten begegnen. Wir rufen dazu auf: kommt mit Freund*innen und Nachbar*innen zu den Aktionen vor der angekündigten Räumung.

Eine Übersicht findet ihr hier.

Und am Donnerstag werden früh Stullen geschmiert und mit Bikes, Bus oder Bahn nach Neukölln gefahren.
29.6.2017, 9:00 Uhr, an der Friedel54 & in ganz Neukölln:
Zwangsräumung verhindern! Kiezladen Friedel54 bleibt!

(mehr …)

Zwangsräumung des Kiezladens Friedel54 verhindern!

Sonntag, Juni 18th, 2017

Der Wedding fährt in den Süden:

Donnerstag, 29.06.2017, 9:00 Uhr
Friedelstraße 54, Berlin-Neukölln

Hoch die Interkiezionale Solidarität!

https://vimeo.com/222119832

Film-und Infoabend: Besetzungen und Widerstand im Wedding – Rebellische Kiezgeschichte

Dienstag, Mai 23rd, 2017

01.06.2017 | 20.00 Uhr |Café Cralle

Die Geschichte des „Roten Wedding“ der 1920er und 1930er Jahre ist in unserem kollektiven Gedächtnis tief verankert. Die Kämpfe von jugendlichen Trebern, Hausbesetzer*innen und Arbeiter*innen in den 1970er und 1980er hingegen kaum. Wir wollen mit euch gemeinsam eine selbstgemachte Dokumentation über ein besetztes Kinder- und Jugendzentrum im Wedding anschauen. Von einer beteiligten Aktivistin wollen wir danach mehr von den Kämpfen gegen die Kahlschlag-Politik und für “Freiräume” erfahren. Wir wollen zusammen Bewegungswissen kollektivieren und Kontinuitäten zu den heutigen selbstorganisierten Kämpfen ziehen.

Wo: Café Cralle
Hochstädterstr. 10A
13347 Berlin-Wedding

U6/9 Leopoldplatz
U9 Naunerplatz
Tram M13 und 50: Osram-Höfe

Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam gegen Rassismus und soziale Ausgrenzung aktiv werden. Davor, dabei und danach genießen wir den Soli-Cocktail Klassiker: „Roter Wedding“.