Posts Tagged ‘Basisgewerkschaft’

Unser täglich Gemüse – Ausbeutung und Widerstand im Plastikmeer von Almería

Freitag, Oktober 20th, 2017

Veranstaltung im November mit den Interbrigadas:

Eine Handvoll Gewerkschafter*innen der SOCSAT (Sindicato Andaluz de Trabajadores – andalusische Arbeiter*innengewerkschaft) setzt sich aufopferungsvoll für die Rechte der migrantischen Arbeiter*innen in Almería ein. Ob durch Rechtsberatung, Proteste vor den Unternehmenssitzen und vor den Gewächshaustoren oder durch Besetzungen und Druck auf die internationalen Vertriebsstrukturen, die Formen des Widerstands und der Selbstorganisierung sind vielfältig. Inzwischen waren wir vier mal in Andalusien und arbeiteten zusammen mit der SOCSAT. Wir möchten euch einen Einblick in die Situation und unsere Erfahrungen vor Ort geben und Möglichkeiten der solidarischen Zusammenarbeit diskutieren.

02.11.17 | 20 Uhr | Café Cralle | Hochstädter Str. 10a

Demonstration: An Silvester zweimal zum Frauen*-Knast

Montag, Dezember 28th, 2015

szk_2015_banner

Alternativ zu tollwütigen Böllerschlachten, exklusiven all-inclusive Clubs, der eigenen viel zu teuren Wohnung, dem Lager, vereinzelt im Kämmerchen oder auf der Straße seid ihr auch dieses Jahr wieder eingeladen an der jährlichen Demonstration zu den Knästen dieser Stadt teilzunehmen.

Sofern ihr nicht schon selbst weggesperrt wurdet könnt ihr eure Solidarität und den Willen für eine andere Gesellschaft gemeinsam zu den Knästen tragen:

15:30 Uhr – S-Bhf Frankfurter Allee
Demo zur JVA für Frauen Lichtenberg

21:30 Uhr – Alt-Moabit / Rathenower Str. (vor JVA Moabit)
Demo zur JVA für Frauen Reinickendorf

Für konkrete Kämpfe solidarisiert euch mit der Gefangenen Gewerkschaft / Bundesweite Organisation – GG/BO und bringt euch in die Arbeit ein! Mehr dazu anhören!

“Der Wille zu einer befreiten Gesellschaft entsteht am dringensten dort, wo die härteste Unterdrückung ist. Knäste sind eben auch Orte, an denen Widerstand möglich ist.”

Veranstaltung: Basisgewerkschaftliche Solidarität aufbauen! Drinnen und draußen!

Sonntag, September 27th, 2015

ggbo_fb-02-02

Lohnarbeit im Gefängnis wird bewusst entrechtet und inhaftierte Beschäftige nicht als Arbeitnehmer*innen anerkannt. Trotzdem wird hinter Gittern ein exzessives Sozial- und Lohndumping betrieben um Auftraggeber*innen den Produktionsstandort Knast als attraktive Alternative oder sogar Sonderwirtschaftszone anzubieten.

Eine basisorganisatorische Gefangenen-Gewerkschaft macht bereits von Außen und Innen darauf aufmerksam und will mehr erkämpfen. Dabei wird der bisher sehr erfolgreiche Organisierungsprozess in den Knästen auf politischer und juristischer Ebene attackiert. Einblicke in die Arbeit der Gefangenen Gewerkschaft / Bundesweite Organisation – GG/BO sowie aktuelle Entwicklungen erfahrt ihr beim Tresen.

Do. | 01.10. | 20:30 Uhr | Café Cralle | Hochstädter Str. 10a

Wie immer mit dem Soli-Cocktail “Roter Wedding”.