Rund 1000 Ryanair-Flugbegleiter*innen sind an Flughäfen in Deutschland stationiert. Innerhalb eines Jahres hat sich für diese Arbeiter*innen viel bewegt. Das Kabinenpersonal und Gewerkschaften erkämpften gemeinsam viele Verbesserungen für die Kolleg*innen beim „Billigflieger“, der ab April 2019 eine weitere Basis am TXL in Tegel errichten will. Der Grund für die Streiks und Proteste sind die schlechten Arbeitsbedingungen und Löhne – von denen seit langer Zeit auch das Bodenpersonal, nicht nur am Flughafen Tegel, betroffen ist. Woher also die niedrig kalkulierten Flugpreise kommen, könnt ihr euch selbst zusammenreimen.

Wir haben an diesem Abend aktive Ryanair-Kolleg*innen zu Gast, die von den Bedingungen und Arbeitskämpfen berichten werden. Außerdem bietet sich die Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch, falls ihr am Flughafen arbeitet und selber aktiv seid oder es werden wollt!
Fest steht: es muss viel passieren beim TXL!

Veranstaltung auf englisch mit deutschsprachiger Übersetzung.

Mi. 30.01.19 / 19 Uhr / Kiezhaus Agnes Reinhold, Afrikanische Str. 74