Die Zwangsräumung eines Nachbarn am 08.02 in der Schwedenstraße 11A ist kein Einzelfall. Damit solche Orte der Verdrängung aber auch des Widerstands nicht vergessen werden, können diese kurzfristig ganz praktisch markiert werden. So nun auch in der Schwedenstraße nahe der U-Bahn und Tramstation Osloer Straße.

Mieter*innen sollen wissen, dass sie ebenso wie ihr kürzlich zwangsgeräumter Nachbar, in ihrem Mietshaus von Zwangsräumungen betroffen sein können. Vor allem wenn JobCenter und Bezirksamt mal wieder fahrlässig schalten und walten und Hilfeleistungen unterschlagen.

An dieser Stelle nochmal der Hinweis an die Stellungnahme der Weddinger Bezirksgruppe der Berliner MieterGemeinschaft e.V. und von Zwangsräumungen Verhindern.