163559

Froh und munter wurde anscheinend dem Geschäftsgebaren der Claus Hausverwaltung, verantwortlich für die bedrohliche und mieter*innenfeindliche Situation in der Koloniestraße, dieses Jahr eine klare Botschaft übermittelt.

“Finger Weg von der Koloniestraße, sonst hagelt es im neuen Jahr Geschenke!”

…heißt es auf einer von Aktivist*innen eigens gestalteten Weihnachtskarte die dieser Unternehmung wohl massig per Post zugestellt wurde. Die komplette Stellungnahme zu der Aktion findet ihr hier.

Wir solidarisieren uns mit dieser Aktion und können folgende Aussage nur unterstützen:

Unsere Grüße gehen vor allem an die Menschen in den betroffenen Wohnungen der Koloniestraße, denen wir mit der Aktion Mut machen wollen. Auch wenn viele von ihnen bereits aufgrund des Drucks ausgezogen sind, halten andere unermüdlich die Stellung. Sie organisieren sich in ihren Häusern und tragen ihre Wut nach außen. Sie kämpfen gegen die Mieterhöhung und gegen eine total verfehlte Wohnungspolitik in Berlin.